Hermes – noch ein Nachtrag

Verstehendes Lesen ist ja nicht Jedermans Sache. Aber für einen Kundendienstmitarbeiter, der Kundenmails bearbeitet, halte ich diese Fähigkeit für unabdingbar. Aber offensichtlich haben Hermes und ich da auch unterschiedliche Auffassungen.

Noch vor dem Gespräch mit unserem Nachbarn schrub ich eine Email an den Hermes-Kundenservice:

Sehr geehrtes Hermes-Team,

angeblich wurde die oben genannte Sendung heute zugestellt – nur leider nicht bei mir, obwohl ich den ganzen Tag zuhause war. Ich habe auch nicht etwa die Klingel überhört oder ähnliches. Mir drängt sich ganz stark der Verdacht auf, dass der Paketbote der Einfachheit halber beim Nachbarn im Erdgeschoss geklingelt hat, weil er nicht riskieren wollte, in den 3. Stock hochlaufen zu müssen. Besagter Nachbar findet das überhaupt nicht lustig.
Beste Grüße

Heute bekam ich dann auch eine Antwort auf meine Email:

Sehr geehrte FrauXY,

wir bitten um Entschuldigung für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten und bedauern sehr, dass es zu Unregelmäßigkeiten im Rahmen des Transportes Ihrer Sendung gekommen ist.

Es liegt uns sehr am Herzen, dass Sie mit den Leistungen unseres Hauses zufrieden sind, daher werden wir die geschilderten Unannehmlichkeiten zukünftig vermeiden.

Ihre Sendung wurde am  06.12.2013 zugestellt. Der Empfang wurde von Frau / Herr NACHBAR quittiert.

Wir bitten um Entschuldigung, sollte der Zusteller keine entsprechende Benachrichtigung hinterlassen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Kundenservice

Ja, genau darum ging es, dass ich keine Benachrichtigung erhalten habe o.O

Ich hab dann mal geantwortet:

Sehr geehrter Kundenservice,

es geht nicht darum, dass der Zusteller keine Nachricht hinterlassen hat, sondern, dass er gar nicht erst bei mir geklingelt hat. Ich war den ganzen Tag zuhause, ich habe tatsächlich auf das Paket gewartet. Besagter Nachbar findet das auch nicht lustig, dass der Zusteller IMMER nur bei ihm klingelt und sämtliche Pakete bei ihm abgibt. Als besonderen Höhepunkt hat der Zusteller am Freitag eine Büchersendung direkt auf die Briefkästen gestellt, von wo sie jeder hätte mitnehmen können.

Ich bezweifle, dass ein solches Verhalten im Interesse Ihrer Firma ist.

Beste Grüße

Ich bin gespannt, was ich darauf als Antwort erhalte.

Ich habe heute wieder ein Paket erhalten, von einem anderen Paketdienst. Der Zusteller klingelte brav bei mir, wartete auch, bis ich zur Tür gesprintet war und schleppte dann ein doch recht schweres Paket bis zu mir in den 3. Stock hoch. Er fragte mich dann höflich, ob ich denn für (genau den) Nachbarn ein Paket entgegen nehmen könne, was ich natürlich nur zu gerne tat 🙂

Geht also doch anders!

2 Kommentare zu “Hermes – noch ein Nachtrag

  1. Wahnsinn, was sich manche Zusteller so leisten.

    Kann auch noch was dazu beitragen: Eine DHL-Sendung ist laut Sendungsnachweis von mir persönlich entgegengenommen worden, obwohl ich gar nicht daheim war. Das Paket habe ich dann neben dem Haus im Garten stehend gefunden…

    Ich bin auch gespannt, ob Hermes dir noch mal antwortet. Du kannst uns gern dran teilhaben lassen 🙂

    Gefällt mir

    • xayriel sagt:

      Oh, einfach in den Garten stellen ist auch hübsch, schnöde Gartenzwerge kann schließlich jeder 😉

      Und wenn es Neuigkeiten gibt, schreib ich das natürlich hier her, hab ja noch ein paar Pakete in der Warteschleife. Allerdings spielt Amazon gerade Preisroulette, da muss ich erstmal schauen, wann ich die Bestellung losjage.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s