Spieleabend

Gestern war es endlich mal wieder so weit: Spieleabend mit Freunden.

Wir hatten den schon seit einiger Zeit geplant, weil eine Freundin extra ganz tief aus dem Westen dafür anreiste, aber trotzdem haben wir den Termin durch Weihnachten und den ganzen Stress davor ein wenig aus den Augen verloren. Und so stellten wir dann einen Tag vorher fest, dass der Spieleabend ja schon MORGEN ist und es bei uns aussieht, als hätte eine Bombe eingeschlagen.

Also dann gestern einen Putzmarathon gestartet, den Mann mit großer Liste zum Einkaufen geschickt, dann noch einen Riesentopf Chili gekocht und noch schnell das allergrößte Chaos beseitigt. Wir waren auch pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt fertig, ich sogar im doppelten Sinn.

Trotzdem war es ein schöner Abend, es hat unglaublichen Spaß gemacht, auch wenn ich – mal wieder – Bummelletzte beim Doppelkopf geworden bin. Es tat gut, sich über die aktuellen Ereignisse auszutauschen und auch immer wieder mal in Erinnerungen zu schwelgen. Mein Bauch wurde neugierig beäugt und meiner Ausrede, dass ich nur ein wenig viel zu Weihnachten gegessen hätte, keinen Glauben geschenkt. Und wir haben herrlich viel gelacht, was richtig richtig gut tat.
Und am Ende waren wir uns alle einig, dass wir das mal wieder machen müssen.

Nur wird das gar nicht so einfach sein. Früher hatten wir fast jedes Wochenende (vielleicht in echt doch nicht ganz so oft, aber es fühlte sich so an) einen solchen Abend, selbst als der Kleene dann schon da war. Da haben wir die Abende bei uns gemacht und nicht wie davor bei wechselnden Gastgebern. Jeder brachte was mit, ich kochte Chili, weil es schnell geht und nicht die Welt kostet und dann haben wir gespielt und gequatscht, nicht selten bis zum Morgengrauen.

Aber wie so vieles ist auch dies dem Älterwerden zum Opfer gefallen. Die jeweiligen Studien wurden beendet, Wohn- und Arbeitsplätze gewechselt, Lebenspartner kamen (und gingen manchmal), Kinder kamen und blieben und am Ende waren wir froh, wenn wir es zweimal im Jahr schafften.

Aber umso wertvoller sind diese Abende und auf jeden Fall sämtliche Mühen wert 🙂

Dennoch geht’s mir heute entsprechend mau, hab Ewigkeiten geschlafen und nach dem Aufstehen schleppte ich mich nur noch zur Couch und habe nicht vor, diese heute großartig zu verlassen. Krümel tobte gestern Nacht noch wie wild rum und trampelte rücksichtslos in meine Seite, aber auch das konnte den Abend nicht verderben.
Manche Dinge sind einfach zu gut 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s