Jammern

Ich muss das jetzt mal machen. Ich tu mich da eher schwer damit, weil ich doch dankbar bin, überhaupt schwanger zu sein und auch noch weiter sein zu dürfen. Viele meiner Mitschwangeren haben nicht so viel Glück, sind bereits Frühchenmamas geworden oder ihnen droht eine Frühgeburt und sie werden im Krankenhaus dauerüberwacht.

Seit zwei Tagen habe ich ziemlich heftige Schmerzen im Kreuzbein und dem gesamten Becken, hervorgerufen durch die ganz normale, schwangerschaftsbedingte Symphysenlockerung. Dann muckert meine rechte Schulter (mal wieder), was wunderbar in den Nacken und den rechten Arm ausstrahlt, verbunden mit spannungsbedingten Kopfschmerzen. Meine Beine schmerzen.
Mein Bauch sowieso, besonders wenn ich länger stehe oder laufe.

Ich krieg kaum noch Luft, schnaufe ständig wie eine Dampflokomotive und wenn ich die Treppen bis zu unserer im 3. Stock liegenden Wohnung hochsteige, brauche ich anschließend ein Sauerstoffzelt. Der Krümel strampelt sich eins ab und liegt immer noch in BEL, so dass es sich wunderbar auf meiner Blase rumhüpfen lässt und ich aller Nase lang aufs Klo muss.
Besonders schlimm ist es nachts, da komm ich vor Schmerzen überhaupt nicht in den Schlaf. Ich weiß nicht, wie ich liegen soll, wälze mich mit meinem dicken Bauch hin und her, während mein Mann lustig laut neben mir schnarchte. Vorletzte Nacht halfen immerhin 2 Paracetamols, nach denen ich dann relativ gut schlafen konnte.

Dann war ja gestern die Aktion mit Kabel Deutschland, bei der ich immer wieder zwischen Schlafzimmer und Wohnzimmer pendeln und in einer kleinen Ecke, in der wir die technischen Gerätschaften verstaut haben, rumkrauchen durfte. Nach den 1,5 Stunden, die das Ganze gedauert hat, war ich ziemlich kaputt und bin auch früh (für meine Verhältnisse) ins Bett. Dort lag ich dann wach, warf nach 2 Stunden wieder 2 Paras ein und lag weiter wach, weil es in jeder Position anders weh tat und das Schmerzmittel überhaupt nicht half. Also nochmal nachdosiert, dabei ein richtig schlechtes Gewissen bekommen, weil ich dies laut Packungsbeilage erst nach 6 und nicht schon nach 2 Stunden hätte tun dürfen. Ich lag noch ein bisschen wach und „freute“ mich auf den heutigen Friseurbesuch.

Irgendwann schlummerte ich weg und wurde ziemlich rüde von meinem Wecker geweckt. Quälte mich unter die Dusche und haderte mit mir selbst, ob ich zum Friseur laufen oder doch lieber fahren sollte. Nach langem Ringen entschied ich mich fürs Laufen, weil ich dachte, dass mir das nach zwei Stunden sitzen auf einem mehr oder weniger bequemen Stuhl gut tun würde.

Beim Friseur selbst ging es erstaunlich gut, ich hatte da wirklich mit Schlimmerem gerechnet. Aber es tut einfach gut, wenn mir jemand ausgiebig auf dem Kopf rumfummelt. Eine neue Farbe gab’s auch, Aubergine mit kupferfarbenen Strähnchen. Für die nichtschwulen und -metrosexuellen Männer: lila mit orange 😉
Trotz allem war ich froh, als ich wieder gehen konnte, obwohl mir mein Bauch den ganzen Heimweg durch Ziehen und Schmerzen signalisierte, dass ich doch besser das Auto genommen hätte. Daheim angekommen hab ich es nur noch geschafft, mir was Kleines zu Essen zu machen und bin dann erstmal auf der Couch umgefallen.

Jetzt geht es einigermaßen, nur das Becken schmerzt bei jeder kleinen Bewegung. Aber ab und zu muss ich mich bewegen, weil sonst mein Steißbein erst taub wird und dann weh tut.

Morgen hab ich das erste Mal meinen Geburtsvorbereitungskurs, da werd ich fragen, was ich außer Medikamenten gegen die Schmerzen tun kann. Und jetzt hoffe ich auf eine halbwegs ruhige Nacht, in der ich auch mal zum schlafen komme. Denn so richtig Jammern mag ich nicht.

Advertisements

3 Kommentare zu “Jammern

  1. Mama-I sagt:

    Lila mit Orange, klasse! 🙂
    Weißt Du, beim Jammern hab ich auch immer sofort ein schlechtes Gewissen, weil ich das so gar nicht mag, aber manchmal muss es auch mal sein.
    2 Stunden wach liegen und neben einem nach einer halben Minute dauernder Einschlafphase lustig schnarchendem Partner zu liegen kenne ich selbst gerade auch mehr als gut. Grummel! Bin sicher, dass es bei mir die Hormone sind, die mich netterweise schon mal vorbereiten wollen.

    Gefällt mir

  2. xayriel sagt:

    Deine Frau kann das auch, innerhalb einer halben Minute einschlafen? Schon alleine dafür könnt ich meinen Mann erschlagen 😉
    Ich denke auch, dass das alles Proben fürs Kind ist, wobei wir beim ersten total Glück hatten, da war ich sehr oft sehr ausgeschlafen. Heißt ja aber nicht, dass es beim zweiten genauso wird.

    Gefällt mir

    • Mama-I sagt:

      Ohja, das macht sie regelmäßig, aber ungern ohne vorher zu jammern, dass sie nicht einschlafen kann. Also, wenn sie bei 30 noch nicht schläft, dann jammert sie, und bei 50 isse dann weg :-D. Und dann bin ich leicht säuerlich und wälze mich noch 2 Stunden, gehe in der Zeit 3 Mal auf die Box und versuche zwischenzeitlich auch auf Couch oder verkehrt herum im Bett einzuschlafen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s