Unglaublich

was sich so über die Jahre ansammelt.

Ich habe heute sämtliche Babysachen zusammengesucht, die der Krümel für die ersten Wochen und Monate so braucht. Dabei stieß ich auf Unmengen an Babyklamotten, und zwar nicht nur die, die ich vor ein paar Monaten schon rausgekramt hatte. Nein, in diversen Kisten waren noch Jacken, Mützen, Socken (noch mehr Socken), Skianzüge und ähnlicher Kram. Da ich heute sämtliche Babytextilien waschen wollte, packte ich alles vor die Waschmaschine.

In der Waschmaschine lagen schon die neu gekauften Bodies, die neuen Bettlaken und Matratzenschoner, das neue Kapuzenbadetuch. Beim Wühlen in den Kisten kamen noch mein Tragetuch, zwei Kinderwagenkuschelsäcke, eine Babydecke, drei Babyschlafsäcke, zwei Kissen, eines davon mit einem Loch für eine schöne Kopfform, die Wickeltischauflage, den Babyschalenverkleiner, zwei Mobile und diverses Babyspielzeug zum Vorschein.
Der Stapel vor der Waschmaschine erinnert jetzt an den Mont Blanc und ich werde mit Sicherheit drei oder mehr Maschinenwäschen brauchen, um alles abzuarbeiten.

Was jetzt noch fehlt, ist unsere orangene Puckdecke.
Und ich muss das Regal immer noch an die Wand schrauben und die Bilder aufhängen.
Aber ich habe endlich noch die verbleibenden Klinken zum Kinder- und Schlafzimmer auf Hochkant gestellt, weil mir die Katzen mit ihrem ständigen Klinkenspringen gehörig auf den Keks gehen. Außerdem möchte ich nicht, dass wenn der Krümel friedlich in seinem Bettchen schläft, er dann von den Katzen gestört wird. Das können die nämlich richtig gut.

Vielleicht schaffe ich es später noch mit meinem Mann zusammen, das Regal und die Bilder aufzuhängen, aber morgen ist ja auch noch ein Tag.

5 Kommentare zu “Unglaublich

  1. Mama-I sagt:

    Kissen mit Loch für schöne Kopfform. Herrlich :-). Dann kann man ein Kissen ja endlich bedenkenlos dauerhaft an den Babykopf schnallen, hihi!

    Gefällt mir

    • xayriel sagt:

      Na ja, weiß nicht, wie ich das besser beschreiben soll, ohne Schleichwerbung zu machen. Und wenn Kind ohne Kissen im Bett liegt, kann es schnell einen platten Hinterkopf kriegen, was ich nicht so hübsch finde *seufz*

      Gefällt mir

      • Mama-I sagt:

        Doch, mach mal, das kenne ich nämlich nicht! Bin jetzt neugierig ;).

        Gefällt mir

        • xayriel sagt:

          Na gut: http://simonatal.de/

          Es gibt sicher andere Möglichkeiten, wie Handtücher oder Rollen in den Rücken, um eine Seitenlage des Kindes zu sichern, aber unserer hat sich da immer wieder runter gewurschtelt und lag dann platt aufm Rücken. Wir haben es auch mit einem Ring aus einem großen Mulltuch unter dem Kopf versucht, keine 10 Minuten später lag er wieder daneben. Das Kissen war das einzige, was irgendwie half.

          Gefällt mir

  2. xayriel sagt:

    Achja, falls ihr das Kissen kaufen wollt, nehmt gleich die größere Größe und zupft einen Teil der Füllung heraus, denn das ist der einzige Unterschied zwischen den Kissen. Die Füllung kann dann auch wieder ganz bequem reingestopft werden. Ihr könnt das Kissen auch in Apotheken anschauen und kaufen, Preis ist überall gleich (oder sollte zumindest).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s