Käpt’n Blaubär Wandbild

Vor gut einem Jahr erfüllte ich meinem großen Kind seinen Wunsch nach einem Käpt’n Blaubär Wandbild. Da mich das Ergebnis nach wie vor jeden Tag fasziniert, gibt es hier die Entstehungsgeschichte. Ich weiß, Eigenlob stinkt, doch immer wieder stehe ich davor und denke „hab wirklich ich das gemalt?“.
Das Ganze wurde auf Raufasertapete umgesetzt, soll ja nicht zu einfach werden 😉

Als erstes wurde ein geeignetes Motiv gesucht und dann mittels Rasterbator auf die gewünschte Größe aufgeblasen. Die elegantere Lösung ist sicherlich, das Bild mittels Beamer an die Wand zu projezieren, aber für alle beamerlosen Künstler ist der Rasterbator eine gute Alternative. Ich habe das Bild auf 3×9 A4-Blätter vergrößert und ausgedruckt. Mit einem Cuttermesser habe ich die Umrisslinien der Figuren aufgeschnitten und dann die so entstandenen Schablonen an die Wand gepappt und mit Edding nachgemalt. Danach wurden die Linien mit Bleistift zu einem stimmigen Bild vervollständigt.

DSCN4749

Da das nicht wirklich gut zu erkennen ist, wurden alle Linien nochmal mit Edding nachgezogen.

DSCN4751

Dann fing das große Ausmalen an. Als erstes der Blaubär, viel Fläche, sieht nach großem Fortschritt aus:

blau

Die restlichen Figuren:

DSCN4761

Da Hein Blöds Gesichtsfarbe eher verbrannt aussieht, bekam er einen neuen Anstrich:

885575_607085529305080_2049404581_o

Dann noch ein wenig dramatischer Hintergrund und ein bisschen Bordwand:

886900_609444279069205_1061132317_o

Am Ende blieb noch, das große Chaos zu beseitigen. Als Farben habe ich die Reste unserer Wohnungsmalerfarben sowie eine Handvoll Abtönfarben genommen und diese wild durcheinander gemischt, bis ich den gewünschten Farbton hatte. Zum Mischen wurden Wegwerfbecher und -suppenschüsseln verwendet, die wir noch von einer früheren Party übrig hatten. Das hat sich so gut bewährt, dass ich es bei einer erneuten Aktion wieder so machen würde.

885305_609884025691897_242324644_o

Ganz zum Schluss wurden alle Konturen sowie die Augen mit Edding nachgezogen. Das fertige Bild wurde noch mit einer echten Piratenflagge verschönert. Dem Großen gefällt das Ergebnis so gut, dass er jedem Besucher sein Bild zeigen muss und das ist für mich das schönste Kompliment.

892509_609883902358576_2129354732_o (1)

———————————————-

Größe: ca. 1×2 m
Dauer: ca. 20 Stunden
Kosten: um die 20 Euro, da wir viele Farben, vor allem die weiße Grundfarbe, schon vorrätig hatten

2 Kommentare zu “Käpt’n Blaubär Wandbild

  1. Warum hat Hein Blöd nochmal die Gesichtsfarbe gewechselt?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s