MONTAGSFRAGE // HATTET IHR SCHON MAL EINE LESEFLAUTE?

Oh ja, ständig 🙂

Meine Lesephasen sind immer wellenförmig. Es gibt Phasen von 2-3 Monaten Dauer, da les ich alles, was mir in die Finger kommt. In letzter Zeit sind das dann hauptsächlich Blogs, weil die im Allgemeinen häppchenweise daher kommen und sich das mit meinem chaotischen Familienleben gut vereinbaren lässt. Und dann gibt es wieder Phasen, auch ungefähr 2-3 Monate lang, da lese ich fast gar nichts. Da kann mich selbst das spannendste Buch, der interessanteste Blog nicht begeistern, da les ich nicht mal Nachrichten.

Seltsamerweise wechseln sich diese Phasen absolut spontan ab, so dass es mir mitten in einem Buch passieren kann, dass ich es weglege und erst einige Monate später wieder in die Hand nehme.

Warum das so ist, darüber habe ich noch nie nachgedacht, ist aber schon seit meiner Kindheit so. Ich habe mich daran gewöhnt und quäle mich nicht mehr durch die letzten Kapitel des aktuellen Buches, sondern warte einfach die Flaute ab.

Ein Kommentar zu “MONTAGSFRAGE // HATTET IHR SCHON MAL EINE LESEFLAUTE?

  1. Besonders schwierig wird es nach einem sehr guten Buch, dass mich sehr gefesselt hat und eventuell noch nachbrennt, dann wird es problematisch sich mit der Geschichte eines neuen Romans oder mit dem Thema eines Sachbuchs auseinander zu setzten. Es kann dann gelegentlich passieren, dass zwei oder drei Tage vergehen müssen, bis ich in der Lage bin, mich auf ein neues Buch einzulassen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s