Schmerzgrenze

Was ich ja überhaupt nicht mag ist, wenn mich Menschen frühmorgens zutexten und nicht mal in Ruhe abwarten können, bis ich ausreichend wach bin. Noch dazu montags, wenn mein Gehirn sich noch krampfhaft an den vergangenen Sonntag klammert und die Nacht wie so oft viel zu kurz war.

Während heute morgen mein Rechner auf Arbeit gerade startete, tapperte ich mit müde verquollenen Augen und meiner Wasserflasche zum Wasserspender. Diese Gelegenheit nutzte ein Kollege sofort aus, kam auf mich zu und fragte mich, wie gut ich denn im Schmerzen aushalten bin. Dass es mich nur zur Wasserstelle trieb, damit ich die zwei Paracetamol gegen meine Rückenschmerzen nicht trocken herunterwürgen musste, konnte er ja nicht ahnen. Vielmehr wollte er mir ganz stolz von seinem neuen Tattoo berichten und wie sehr es doch an seiner Wade zwicken und jucken würde.

Mein Mitleid hielt sich in Grenzen und ich murmelte was von „selbstgewähltes Schicksal“. Er meinte, es würde mich vielleicht interessieren, wenn ich dann selber mein Tattoo stechen ließe. Ja ok, wir hatten uns ein paar mal darüber unterhalten und ich hätte auch gerne eins, aber im Moment habe ich weder das Geld noch irgendeine Idee, was wo wie hin soll. Wahrscheinlich war ich der erste Mensch abseits der sozialen Medien, dem er davon erzählen konnte, was mich schon traurig machte und normalerweise hör ich auch gern zu. Nur heute hatte er sich einfach einen sehr ungünstigen Moment ausgesucht.

Der erste Schultag nach den Herbstferien, dazu der erste Tag, wo der Große mit Krücken zur Schule und dort in den 4. Stock musste. Mein Plan, deswegen extra zeitig loszugehen, ging nicht auf, weil ich die einbeinigen Hygiene- und Bekleidungskünste meines Kindes maßlos überschätzte. So machten wir uns eine Viertelstunde vor Schulbeginn auf den Weg und die 500 m, für die wir sonst 5 Minuten benötigen, dauerten 20 Minuten. Dann noch die nicht enden wollende Treppe hinauf zum Klassenzimmer, wohin ich den Rabauken heute ausnahmsweise begleitete, denn Eltern dürfen sonst nur bis zum ersten Treppenabsatz mit und müssen sich dann von ihrem Nachwuchs verabschieden.
Die Lehrerin war aber verständnisvoll, ließ mich das Kind samt Ranzen an seinem Platz parken und erkundigte sich, ob wir den Schulstoff nachgeholt hatten, was ich bejahte.

Alsdann flitzte ich zur Haltestelle, wo ich meinem Bus nur noch hinterherwinken konnte. Machte aber nichts, denn der nächste Bus sollte bereits 3 Minuten später kommen. Die 3 Minuten dauerten aufgrund eines Fehlers im Raum-Zeit-Gefüge (oder wegen einer Baustelle) 15 Minuten , so dass ich knapp eine Stunde nach meiner üblichen Zeit endlich auf Arbeit war.

Das Schmerzmittel hatte noch nicht angefangen zu wirken, als ich den ersten Anruf in einer langen Reihe von Telefonaten bekam, alle mit dem gleichen Inhalt. Man warte auf Zuarbeiten meines Chef, ob ich ihm denn Bescheid sagen könnte. Kann ich, wenn ich ihn sehe, was aber unwahrscheinlich ist, denn erstens ist sein Terminkalender lückenlos bis zum späten Nachmittag voll und zweitens ist für die nächsten drei Tage eine wichtige Revision anberaumt. Aber Sie sagen ihm Bescheid? Ja, wenn ich ihn sehe, dann tue ich das, aber wie gesagt, es ist nicht sicher, dass ich ihn überhaupt sehe. Aber Sie sagen ihm Bescheid?!
Aaaaargh! Kopf -> Tisch!
Und nach dem 5. Mal tut es schon weh.

Ich rettete mich bis zum Mittag, wo ich mir zwei Ibuprofen einwarf, denn die Schmerzen waren immer noch unerträglich. Wie ich es bis 15 Uhr geschafft habe, wo ich erneut 2 Paras schmiss, weiß ich nicht. Ich weiß auch nicht, woher diese unsäglichen Schmerzen kommen, aber ich weiß, dass sie mir aktuell den Nerv rauben und ich kaum noch klar denken kann. 😦

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s