Neuanfang

Jetzt also doch.

Nach langem Hin und Her habe ich mich entschlossen, meinem Leben eine neue Wendung zu geben und in meinem fortgeschrittenen Alter noch mal zu studieren. In Anbetracht meiner sozialen Situation ist das leider nicht mehr ganz so unkompliziert wie damals mit 18 Jahren. Obwohl, so im Nachhinein betrachtet war das auch alles andere als unkompliziert, aber dazu auf Hallo Dunkelheit mehr.

Aktuell die zwei größten Schwierigkeiten sind die Finanzierung und das Auffinden meines Abizeugnisses. Immerhin ist mein Abschluss schon zarte *huuuust* 23 Jahre her.

Herrje, so ausgeschrieben wird mir immer mehr bewusst, wie alt ich schon bin. Wie soll das erst beim Studienanfang werden, wenn ich von lauter jungen Hüpfern umgeben bin?

Wie auch immer, ich geh mal mein Abizeugnis suchen 🙂

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu “Neuanfang

  1. Nenu sagt:

    Super! Finde ich toll, dass du dich dazu entschlossen hast! Für welchen Studiengang hast du dich denn entschieden? 🙂

    Liken

    • xayriel sagt:

      Psychologie, weil ich das schon immer studieren wollte.
      Weil mich die menschliche Psyche und die Motivation hinter menschlichen Handlungen wahnsinnig (hihi) interessiert. Will mich aber definitiv nicht selber therapieren und auch keine anderen 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Nenu sagt:

        Spannend! Für Psychologie gibt’s ja noch deutlich mehr Anwendungsfelder als nur die Therapie. Hast du einen Plan was du später damit anfangen möchtest oder folgst du erstmal nur deinem Wissensdurst?

        Ich hatte im Lehramtsstudium ja auch (klitzekleine) Anteile Psychologie und fand das auch immer sehr interessant, hätte durchaus auch gerne mehr darüber gelernt. 🙂

        Witzigerweise möchte ich mich übrigens auch nun beruflich umorientieren in eine Richtung, in die ich immer schon wollte – ein weiteres Studium kommt leider nicht infrage (allein wegen mangelnder Kinderbetreuung schon), aber ich versuche mich so gut es geht zuhause weiterzubilden.. (in den 2-3 Stunden die ich abends habe wenn die Kinder schlafen) Ich habe keine Ahnung ob ich damit wirklich Erfolg haben kann aber es fühlt sich im Moment einfach SO gut an etwas zu tun was ich immer schon wollte – also Daumen hoch für deine Entscheidung, ich hoffe es geht dir genauso!

        Liken

        • xayriel sagt:

          In meinem jugendlichen (haha) Leichtsinn dachte ich daran, die Auswirkungen der digitalen Welt auf die Psyche näher zu erforschen. Würde meine beiden Studiengebiete verbinden und außerdem diesem unsäglichen „Killerspiel“ Cliche entgegen wirken.

          Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s