Motivationsloch

Irgendwie fehlt mir gerade jeglicher Antrieb.

Nein, SO stimmt das nicht. Ich hätte Bock auf genau zwei Sachen: Entweder eine richtig lange, gute Geschichte schreiben oder aber stundenlang und vermutlich laut fluchend durch The Secret World zu ziehen.

Zu beidem fehlt mir leider die (Frei-)Zeit und zu ersterem ein spannendes Thema, in das ich mich so richtig reinknien könnte.

Und so sitze ich auf Arbeit und warte auf den Feierabend. Aktuell ist hier gerade sehr wenig los, wofür ich grundsätzlich sehr dankbar bin, da die Wochen vor Weihnachten und die erste Arbeitswoche im neuen Jahr der absolute Wahnsinn gewesen sind. Gestern und heute war mein Chef so mit zwei Terminen beschäftigt, dass er nur morgens ganz kurz am Platz war und ich den Rest des Tages das Büro für mich hatte. Ich hätte also an den Themen weiterarbeiten können, die ich wegen des Chaos immer wieder vor mir hergeschoben hatte und auf die ich so ganz generell schon Bock habe. Themen, die mich interessieren und die ich kann.

Also lese ich alle Nachrichtenseiten, von denen ich einigermassen was halte oder stöbere bei Wikipedia. Aber davon geht die Zeit nicht rum, andererseits brauche ich die Überstunden, um Freitags eher gehen und den Kurzen zum Fußballtraining begleiten zu können.

Ein bisschen vermisse ich schon die ausgedehnte Freizeit meiner Schwangerschaft und Elternzeit.

Mal schauen, wie es nächste Woche wird, da hat mein Chef nämlich Urlaub!