Bibbern

Pünktlich zum Wochenendfeierabend 13 Uhr ist bei uns die Heizung ausgefallen. Es ist arschkalt in der Wohnung und die mich seit einer Woche plagende Erkältung macht gerade richtig ernst. Kein Wunder, dass das Kind extra kuschelig ist.

Warum passieren solche Dinge nie Dienstag Vormittag?

Die Nase voll

Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Kaum neigt sich der Sommer dem Ende entgegen, fange ich mir eine ausgewachsene Erkältung ein, mit allem Pipapo.

Schupfen, Nebenhöhlenentzündung, Kopfweh, Husten und Halsschmerzen. Zum Glück stille ich noch voll, so dass mir jegliche Medikamente oder auch nur Hustenbonbons versagt bleiben.

Dazu das immer noch stark zahnende Kind macht in Summe jede Menge Spaß. Na ja, oder was manche als Spaß definieren. Zum Papa geben kann ich das Kindlein auch nicht, weil Fremdeln gerade der ganz große Hit ist.

Im Moment rette ich mich eigentlich nur von Tag zu Tag und hoffe, dass es bald besser wird. Sowohl als auch.

Weihnachtsstress – Nachtrag

Uff, mal wieder überstanden.

Entgegen den ersten Befürchtungen blieben die großen Dramen aus. Wir durften auch, ganz unserem ursprünglichen Plan folgend, in Ruhe in die Apotheke fahren, das Läusemittel kaufen, um es dann bei meinen Eltern daheim anzuwenden. Meiner Ma ist in der Zwischenzeit auch aufgefallen, dass sie sich beim letzten Besuch des Enkels hätte anstecken können.
Zeichen und Wunder 😉

Trotzdem war es anstrengend. Meine Eltern wollten außerdem dieses und jenes an ihren Rechnern eingerichtet haben und gleichzeitig motzte der WLan-Router rum. Das neue Handy meines Mannes wollte auch versorgt werden, zum Glück hatte mein Guter seine Pin-Nummer nicht im Kopf. Also war ich den Großteil der Zeit damit beschäftigt, die Technik auf Vordermann zu bringen. Ob es geklappt hat, wird sich die nächsten Tage zeigen.

Der Krümel tobt seit einigen Tagen auch wieder wie verrückt und probiert alle möglichen Positionen mal aus, so dass ich wahlweise Tritte auf die Blase, in die Seite oder gegen die Rippen kriege. Alles immer atem- und schlafraubend. Dazu noch ne dicke Erkältung bei meinem Mann und bei mir ein leichter Schnupfen, so dass wir uns nachts gegenseitig durch unser Schnarchen wach halten.

Jetzt will ich die nächsten Tage einfach mal nix tun, viel schlafen und erholen und vielleicht auch wieder mal bloggen, hab so ein paar Themen auf Halde, für die mir aber in der letzten Zeit der Nerv fehlte.