Florenz <3

Weil mich das mit dem WordPress-Skalierungsproblem so wurmte, hab ich mich hingesetzt und meinen Rechner nach nützlichen Programmen durchforstet, die mir das leidige Skalierungsthema ein wenig erleichtern mögen. Normalerweise nutze ich GIMP zur Bildbearbeitung, das kann aber meines Wissens nur einzelne Bilder bearbeiten, das aber dafür ziemlich gut. Fündig wurde ich bei IrfanView, das grundlegende Bildbearbeitung wie Umbenennung oder Skalierung in einem Batchverfahren anbietet. Ein wenig Versuch&Irrtum und ein klitzekleinwenig Fluchen später, und ich hatte den Dreh raus. Damit konnte ich relativ schnell alle Bilder des Florenzbeitrags ersetzen und den Artikel fertig schreiben.

Und da isser zu bestaunen. Sollte man übrigens direkt vor Ort auch mit Florenz tun 🙂

Nachtrag: Eins-schwupps-drei sind alle Italien-Beiträge mit skalierten Bildern versehen und ich bin inklusive der Englandbilder bei gerade mal 8% Speicherplatznutzung. Keine schlechte Quote, wenn ich an die 22% vor der Umstellung denke!

Reiseblog

Mit Erstaunen habe ich festgestellt, dass mein drittletzter Blogeintrag mir ungewöhnlich viel Traffic und 3 neue Follower (Herzlich Willkommen!) beschert hat. Scheint, dass Reiseblogs nach wie vor beliebt sind und bevorzugt b/gesucht werden.

Das Doofe ist jetzt aber, dass ich das Reisethema aus diesem Blog ausgegliedert und dafür ein separates Blog geschaffen habe: 9erblogunterwegs.

Ja aber, da ist doch gar nichts mehr los!

Im Prinzip ja, aber nein. Ich habe mir fest vorgenommen, die Italienreise vollständig zu verbloggen und zwar bevor wir uns zur Nordsee aufmachen. Wer also an Reiseberichten interessiert ist, folge mir bitte dort.

Und damit mein Vorhaben nicht nur ein Lippenbekenntnis bleibt, habe ich heute sogar einen neuen Blogeintrag verfasst: Italien, Tag 4: Pisa.

Ihr könnt aber auch hier bleiben, weil ich vermutlich ja doch jeden Eintrag hier rebloggen werde 😛