Reklame

Für alle Raumfahrtbegeisterten und die, die den Alex Gerst auch ganz schnuckelig finden:

Am nächsten Dienstag, 20. Januar, um 21 Uhr kommt auf dem WDR Quarks & Co. 

Wenn alles gut geht, ist in einem Einspieler eine gute Freundin von mir zu sehen, welche dem Alex vom Kontrollzentrum aus Anweisungen gegeben hat. Dass sie es bis dahin geschafft hat, macht mich tierisch stolz auf sie (und ein klitzekleines bisschen neidig) und ich verzeihe ihr alle Male, in denen sie mich im Doppelkopf geschlagen hat 😉

Way to go, Sandra!

Mehr Reklame

Ich benötige eure Hilfe.

Ich hab ja diesen Welteroberungsplan, aber so richtig will der nicht in Gang kommen. Ok, nach nicht mal einer Woche erwarte ich jetzt nicht so wahnsinnig viel, aber ich mache mir schon Gedanken, wie ich mehr Publicity für meinen neuen Blog bekomme. Beim 9erblog hab ich einfach bei anderen Blogs reingelabert und so den einen oder anderen Follower hierher gelockt.

Jetzt hab ich aber das Problem, dass ich artverwandte Blogs irgendwie nicht finde – oder nach den falschen Sachen suche. Dann wiederum stolper ich über recht triviale Blogs und wunder mich, woher die 1000+ Follower haben.

Mir ist schon klar, dass solche Dinge Zeit brauchen, aber genau deswegen will ich ja so zeitig wie möglich mit dem Sammeln anfangen. Ich habe ungefähr ein halbes Jahr Zeit, um einigermaßen bekannt zu werden, bevor es in die heiße Phase geht, aber 6 Monate können auch verdammt schnell rum sein.

Wie macht ihr das? Ist es euch egal, wie viele Menschen eure Geschichten lesen? Habt ihr irgendwo gezielt Werbung gemacht? Wie hilfreich ist es, bspw.  in Foren zu posten (ich hab meinen Geburtsbericht bei eltern.de gepostet und hatte über 150 Aufrufe dadurch, aber keine neuen Follower o.O )? Sind mehr Schlagwörter und viele Kategorien besser? Inwiefern helfen parallel betriebene Twitter-, Flickr-, Tumblr-, Facebook-Accounts? Was sind eure generellen Erfahrungen dazu?

Ich bin für jeden Hinweis und Vorschlag dankbar, auch die ganz absurden sind willkommen.

Nachtrag: Ich habe habe mittlerweile eine Facebook-Seite gleichen Namens eingerichtet. Mal schauen, was das so bringt – außer noch mehr Arbeit 😉