Der Teufel im Detail

Ich mache derzeit Großputz bei uns in der Wohnung. Erstens, weil ich da echt gerade Bock drauf habe und zweitens, weil wir die Wohnung in den letzten Monaten doch arg vernachlässigt haben.

Und so putze ich Zimmer für Zimmer, das Bad ist gestern fertig geworden, ab heute ist die Küche dran. Wird vermutlich eine Woche dauern, mit Schränken von der Wand rücken, alle Schränke und Regale auswischen, großzügig entrümpeln und so weiter. Wir sind nun nicht die Riesenputzteufel, aber eine Grundsauberkeit ist uns schon wichtig.

Umso mehr erstaunte mich gerade mein Küchenfund, den ich praktischerweise mit der Innenseite meines kleinen Fingers gemacht habe. Ich kann mich nicht erinnern, wann uns das letzte Mal eine Bierflasche in der Küche runtergefallen und kaputt gegangen ist. Und ich weiß auch nicht, wie oft wir seitdem die Küche gesaugt und gewischt haben. Dennoch bohrte sich gerade eine kleine grüne Glasscherbe in meine Haut, als ich eine große Wollmausfamilie mit Küchenkrepp entsorgen wollte.

Aua!

Advertisements