Nach Diktat verreist – Nachtrag

Meine Anwältin ist aus dem Urlaub zurück und kampfeslustig wie eh und je. Sie war ebenso nicht besonders erfreut über das Schreiben und wird einen weiteren Versuch starten, um eine höhere Abfindung herauszuschlagen.

Dazu habe ich ihr eine sehr lange Mail geschrieben, die zum einen die Punkte aus meinem Blogeintrag enthielt – natürlich ein wenig entschärft – sowie zusätzliche Informationen, die ich in der Zwischenzeit von Kollegen erfahren habe.

Ich bin gespannt, was herauskommt, habe aber auch ehrlich richtig Schiss, dass die Firma noch mal so ein Schreiben unter der Gürtellinie verfasst.

Was mir bei der ganzen Sache nicht in den Kopf will: Mir wurde ein bombastisches Zwischenzeugnis ausgestellt, mir wurde immer wieder von Seiten des Unternehmens gesagt, was für eine klasse Mitarbeiterin ich war und wie ungern sie mich ziehen lassen würden und dann würgen die mir so einen Scheiß rein?

Ich raff es einfach nicht.

Advertisements

2 Kommentare zu “Nach Diktat verreist – Nachtrag

  1. Schon mal drüber nachgedacht, dass Blondi mit dem Chef ins Bett geht? Und fleißig gegen dich stichelt?

    Gefällt mir

    • xayriel sagt:

      Das halte ich für eher unwahrscheinlich. Aber jetzt, wo du es sagst, sie hat schon länger nichts Privates mehr auf Facebook gepostet und dabei war sie sonst immer ganz vorne dabei, wenn es ums Prahlen ging (Da, schaut her, unsere Katzen/Lego-Sammlung/Film-Sammlung/Urlaube). Hmmmmmmmm.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s